preload
Sep 05

In „DIE ZEIT“ vom 2. September wird Iveta Radičová in einem Proträt „Die Frau, die Nein sagte“ folgendermaßen zitiert:

.. „Solidarität ist ein Lebensprinzip. Du kannst nicht glücklich sein, wenn du von unglücklichen Menschen umgeben bist. du kannst nicht lachen, wenn dein Partner weint. Du kannst nicht zufrieden sein, wenn zu viele Menschen um dich herum im Desaster leben….“

Claus Raidl hat beim Forum Alpbach auch am Schluß seines Referates frei nach Popper gemeint, das es Aufgabe der Politik sei, dafür zu sorgen, dass die Menschen wenigstens etwas Glück empfinden können.

Richard Layard beschäftigt sich in seinem Buch „Die glückliche Gesellschaft“ ausführlich mit dem Thema. Er zeigt und belegt auch durch Studien, dass es den meisten Menschen gar nicht so sehr um das Geld geht, sondern eben um das Glück. Dass Glück nicht unbedingt etwas mit Geld zu tun hat und das es an der Zeit wäre, diese Überlegungen auch in die Politik einfließen zu lassen. Natürlich sollte man den Aspekt auch in der Wirtschaft nicht übersehen.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.